iMikelGo Logo

Es ist DIE Revolution in der Musikschulverwaltung!

Mit iMikelGo bieten wir die lang ersehnte Lösung für alle Musikschulen zum sicheren Datenaustausch mit Ihren Lehrkräften. iMikelGo steht als App für das iPhone und iPad im Apple App Store zur Verfügung.

Alternativ ist iMikelGo auch zu Hause bei Ihren Lehrkräften, Abteilungsleitern oder Ihrer Schulleitung unter Microsoft Windows oder Apple Mac OS X einsetzbar, ohne dabei auf den Server der Musikschule zuzugreifen.

In der Musikschule werden direkt in iMikel die iMikelGo-Lizenzen hinterlegt und festgelegt, welche Mitarbeiter die gewünschten Informationen in iMikelGo angezeigt bekommen. iMikelGo zeigt anschließend optional die Bereiche Unterricht, Team (Mitarbeiter), Inventar, Statistik aus iMikel an.

Das Fantastische ist die Art der Datenübertragung: Keiner Ihrer Lehrer benötigt einen Zugang auf den Server Ihrer Musikschule! Während in anderen Musikschulverwaltungsprogrammen ein Zugang von außen über einen Browser z.B. auf einen SQL-Server in Planung ist, ist das iMikelGo-System völlig geschlossen. Statt dass Lehrer auf den iMikel Server zugreifen, versendet dieser jeweils ausgewählte Informationen direkt an die entsprechenden Mitarbeiter. Somit hat eine Lehrkraft ausschließlich Einblick auf ihre Unterrichtsdaten, Mitarbeiter, Inventar oder die Schulleitung auf Statistiken etc. Auf Ihrer Seite sind keine weiteren Web-Server oder SQL-Server etc. erforderlich.

Mein Unterricht

In iMikelGo bearbeiten ihre Lehrkräfte über die Option „Mein Unterricht“ ihre aktuellen Unterrichtsdaten und tragen Unterrichtsausfälle oder -verlegungen ein. Hierbei stehen die in iMikel definierten Ausfallkategorien zur Verfügung. Eine Lehrkraft hat über iMikelGo die Möglichkeit, bei einzelnen Schülern oder alternativ einer gesamten Unterrichtsgruppe oder sogar einem ganzen Tag einen Ausfall oder eine Verlegung einzutragen. Die hierbei zur Verfügung stehenden Optionen (z.B. „Schüler fehlt entschuldigt“, „Schüler fehlt unentschuldigt“, „Lehrer krank“ etc.) sind durch die Verwaltung der Musikschule in iMikel festgelegt.
Zudem besteht die Möglichkeit, alle Teilnehmer einer Gruppe oder eines Tages anzurufen oder per Mail über Neuheiten oder eine Verlegung zu informieren. Alle Eingaben einer Lehrkraft werden automatisch beim nächsten Synchronisationsvorgang an die Musikschule übertragen.

Neben der Eingabe von Unterrichtsausfällen oder -verlegungen kann eine Lehrkraft auch Notizen zu den einzelnen Unterrichtsstunden eingeben, die anschließend in der Musikschule bei dem entsprechenden Termin hinterlegt werden. Hierdurch ist auch möglich, ein Unterrichtsprotokoll direkt in iMikelGo zu erfassen und an die Musikschule zu übermitteln. Über die im iPhone oder iPad integrierte Diktatfunktion (Siri) kann ein Text direkt in iMikelGo gesprochen/diktiert werden.

Zusätzlich ist es auch möglich, auf Seiten der Musikschule in der iMikel Unterrichtsverwaltung eine Notiz für die Lehrkraft erfassen und zum Beispiel bei einem Termin zu hinterlegen, dass ein Teilnehmer diesen Termin abgesagt hat.
  • iMikelGo LogIn
  • iMikelGo Hauptmenü
  • iMikelGo Anwesenheitsliste - Stundenplan
  • iMikelGo Statistik

Team

Jede berechtigte Lehrkraft kann in iMikelGo auf ein Mitarbeiterverzeichnis zugreifen, in welchem ihr alle Kollegen angezeigt werden (Team). Zu jedem Kollegen können optional Kontakte (Telefonnummer, E-Mail Adresse etc.), die zugeordneten Instrumente, Fachbereiche, Geburtstage und die nächsten Jubiläen an der Musikschule angezeigt werden. Hierbei ist in der iMikel Personalverwaltung definierbar, welche Informationen einer Lehrkraft in iMikelGo zur Verfügung gestellt werden sollen.

(De-)aktivierbar sind hierbei:
  • Adresse
  • Kontakte
  • Geburtsdatum
  • Status

Bei der Übertragung von Kontakten nach iMikelGo berücksichtigt Ihr Musikschulserver automatisch die in der iMikel Adressverwaltung definierbaren Stufen. Kontakte bis Stufe 2 werden hierbei verwendet. Kontakte der Stufe 3 (keine Weitergabe) sind grundsätzlich von der Übertragung nach iMikelGo ausgeschlossen. Sie können somit über die grundsätzlichen Einstellungen bei Bedarf generell alle Kontakte einer Lehrkraft ausschließen oder Sie aktivieren die Kontaktübertragung und schließen eine bestimmte geheime Handynummer über die Stufe 3 aus.

Inventar

Über das Inventarverzeichnis werden alle in iMikel hinterlegten Musikinstrumente und sonstiges Inventar angezeigt. Über iMikelGo und die Funktionen des iPhones oder des iPads können Sie im Inventarverzeichnis eine Inventur durchführen, Strichcodes eines Inventars einscannen oder von einem Inventar Fotos anfertigen und an iMikel übertragen.
iMikelGo Barcode

So einfach machen Sie eine Inventur mit iMikelGo

iMikelGo ist die ideale Unterstützung bei der Durchführung einer Inventur. iMikelGo nutzt die Kamera Ihres iPhones oder iPads zum Scannen von Barcode-Etiketten, welche Sie zur Inventarisierung auf Ihren Instrumenten/Inventar befestigen können und greift auf Wunsch auch auf die Geo-Informationen des Gerätes zu. Und dies funktioniert alles offline, also ohne einen externen Zugriff auf den Server der Musikschule.

Doch fangen wir vorne an: Das Inventar/Instrumentarium einer Musikschule ist meistens verstreut über viele Standorte. Einiges ist evtl. defekt und müsste ausgemustert werden. Idealerweise führt man regelmäßig eine Inventur durch und dokumentiert Standort, Zustand etc. In den meisten Fällen kommt es jedoch vor, dass man an den Standorten kein WLAN oder Netzwerk hat, um die aktuelle Situation nachvollziehbar und digital zu erfassen.

An dieser Stelle ist iMikelGo Ihr idealer Partner: In der Musikschule synchronisieren Sie den aktuellen Bestand Ihres Inventars mit der iMikel Inventar-/Instrumentenverwaltung. Anschließend stehen Ihnen alle erforderlichen Informationen auf Ihrem iPhone, iPad oder Ihrem Laptop (Windows oder Mac) zur Verfügung. Idealerweise verwenden Sie für die Inventur ein iPhone oder iPad und keinen Laptop, da Sie in den Mobilgeräten die nötige Kamera und Scanfunktionen integriert haben.

Mit dem iPhone/iPad fahren Sie von Standort zu Standort und scannen alle Strichcodes auf den dort vorhandenen Geräten, Instrumenten etc. Hat ein Gerät noch keinen Strichcode, können Sie einen neuen von einer Strichcode-Rolle verwenden (welche Sie ebenfalls von uns erhalten können) und auf dem Instrument befestigen und diesen dann über iMikelGo mit dem Inventar verknüpfen. Hierbei merkt sich iMikelGo die folgenden Informationen:

  • Wie lautet der Strichcode?
  • Wann wurde das Inventar (bzw. der Strichcode) gescannt?
  • Wo (Geo-Daten) wurde das Inventar gescannt?

Zudem können Sie in iMikelGo anschließend Fotos zu dem Inventar hinzufügen und Kommentare über den Zustand erfassen. Sehr praktisch ist hierbei auch die Spracherkennung von Apples Siri, über welche Sie den Text direkt in iMikelGo diktieren können.

Dies (bis auf die Spracherkennung Siri) funktioniert alles völlig ohne WLAN oder Netz, da iMikelGo die Daten lokal auf dem Gerät speichert. Sie können also auch in einem schall-/netzdichten Proberaum problemlos mit iMikelGo arbeiten.

Später, wenn Sie wieder zurück an einem Ort mit Netz/Internet sind, drücken Sie einfach die Sync-Taste in iMikelGo und alle Ihre neuen Informationen und Fotos werden mit dem iMikelGo-Server abgeglichen und von Ihrem Musikschulserver abgeholt. Sämtliche Inventurinformationen werden anschließend in der iMikel Inventar-/Instrumentenverwaltung angezeigt. Von dort aus können Sie sogar auf die Geodaten der Inventur zurückgreifen und sich den Standort des Inventars anschließend in Google-Maps anzeigen lassen.

Berichte und Statistiken aus iMikel direkt in iMikelGo anzeigen

In iMikel können über das Statistik- / Kosten- & Leistungsrechnungsmodul beliebig viele Berichte mit verschiedensten Auswertungen erstellt werden. Diese können aus iMikel bestimmten iMikelGo-Anwendern zur Verfügung gestellt werden. iMikel berechnet über das Automationsmodul automatisch die entsprechenden Berichte in regelmäßigen Abständen (wöchentlich, täglich, monatlich) und sendet die Ergebnisse an die entsprechenden iMikelGo-Clients. Somit haben Sie jederzeit aktuelle Auswertungen ihrer Musikschule mobil zur Hand und können zum Beispiel in einer Konferenz oder in einem Treffen mit dem Bürgermeister mit aktuellen Zahlen glänzen.

Alle Statistiken können als Torten-, Balken- oder auch Liniendiagramme dargestellt werden. Zudem besteht auf dem iPhone oder iPad die Möglichkeit, direkt aus iMikelGo heraus ein Diagramm als PDF-Datei zu speichern und per Mail zu versenden.