iMikel - DIE professionelle Musikschulverwaltungslösung

Ja, es gibt einige Musikschulverwaltungsprogramme. Schüler verwalten und Stundenpläne drucken können sie alle. Die entscheidenden Unterschiede liegen im Detail. Am Ende sind es genau diese Unterschiede, die Ihnen die Verwaltung Ihrer vielen Schüler, Lehrkräfte, Unterrichtstermine, Raumbelegungen, Honorare, Statistikanforderungen etc. erleichtern. iMikel bietet völlig neue Möglichkeiten zur Datenverwaltung und setzt den vielen in anderen Programmen nötigen "Eingabe-Tricks" ein Ende. Vergessen Sie das ständige Exportieren und Importieren nach Excel oder Word zum Erstellen von Serienbriefen oder Auswertungen. Vergessen Sie das ewige Suchen nach Dokumenten oder Vorlagen. Vergessen Sie das ewige "Prüfen, ob alles richtig ist". Mit iMikel haben Sie und alle Ihre Anwender alles, was sie benötigen immer und sofort griffbereit.
Stacks Image 192
Stacks Image 102
Stacks Image 92

iMikel ist plattformübergreifend netzwerkfähig

Das heißt, Sie können mit iMikel im Netzwerk zwischen Microsoft Windows und Apple Mac OS X problemlos arbeiten. Alle iMikel Funktionen stehen auf allen Arbeitsplätzen zur Verfügung. Die einheitliche Version von iMikel ist auf beiden Plattformen lauffähig. iMikel ist unter allen aktuellen Versionen von Microsoft Windows und Apple Mac OSX einsetzbar. iMikel ist als Einzelplatz- oder Netzwerkversion erhältlich. Die Netzwerkversion enthält bereits die Server-Software und zwei Netzwerklizenzen und kann durch Zusatzlizenzen auf beliebig viele Arbeitsplätze erweitert werden. iMikel kann jederzeit (auch nachträglich) durch Zusatzmodule erweitert werden.

  • einheitliche Version für Microsoft Windows und Apple Mac OS X
  • Netzwerk/Server-Version für Microsoft Windows Server und Apple Mac OS X
  • keine Definition von Pfaden oder Freigabe von Netzwerkverzeichnissen erforderlich
  • Zugriff über TCP/IP Port 5003
  • frei definierbare Datensicherung-Zeitpläne
  • automatische Datensicherungen während des Betriebes
  • einfache Installation
  • einfache Client-Installation durch Silent Install Option

Automatische Datensicherung auch während des Betriebes

Der iMikel Server führt automatisch Datensicherungen durch, und dies auch während Sie in iMikel arbeiten. Die Zeitpläne zur Datensicherung sind frei definierbar. Sie können so viele Sicherungspläne erstellen, wie Sie möchten. Der Server versendet automatisch E-Mails an Administratoren, wenn eine Datensicherung fehlgeschlagen sein sollte. Der Server führt automatisch Konsistenzprüfungen Ihrer Daten durch und unterrichtet Sie per E-Mail über das Ergebnis.

Datenschutz

Alle iMikel Dateien sind passwortgeschützt. Zudem werden alle Daten in iMikel verschlüsselt gespeichert. Ohne Kenntnis eines Passwortes lassen sich Ihre Daten nicht lesen. iMikel bietet hiermit einen enormen Vorteil zum Schutz Ihrer Daten.

Verschlüsselte Datenübertragung zwischen Server und Client

Zur weiteren Sicherheit Ihrer Daten können ohne weitere erforderliche Programme sichere, verschlüsselte Netzwerkverbindungen zwischen Server und Clients aufgebaut werden.
Stacks Image 99
Stacks Image 176

CronJobs übernehmen Ihre Arbeit am Server

Der iMikel Server führt permanent im Hintergrund CronJobs durch, welche durchgehend Gebühren, Termine, Raumbelegungen, Deputate, Statistiken aktualisieren. Alle Gebühren, Ermäßigungen und Zuschläge, Instrumentenmieten etc. werden vollautomatisch im Hintergrund berechnet. Zudem gibt es tägliche, wöchentliche, monatliche und jährliche Wartungsarbeiten, welche der Server automatisch durchführt. Somit werden Ihre Daten permanent überwacht und aktualisiert und Sie müssen sich nicht um Neuberechnungen oder Archivierungen Ihrer Daten kümmern.
Zudem entlasten die CronJobs Ihre Arbeitsplätze, da viele rechenintensive Prozesse auf den Server verlagert werden und das Programm somit an Ihrem Arbeitsplatz sehr viel schneller arbeiten kann.

Unbegrenzte Flexibilität

iMikel bietet völlig neue Möglichkeiten zur Datenverwaltung und setzt den vielen sonst nötigen "Eingabe-Tricks" ein Ende:
• Wie oft haben Sie "Phantasie-Schüler" eingegeben, nur um irgendwie zu erreichen, dass Kooperationen verwaltet werden können oder Lehrerdeputate stimmen?
• Wie oft haben Sie Schüler doppelt eingegeben, nur um den zusätzlichen Unterricht über einen anderen Zahlungspflichtigen abzurechnen?

In allen Musikschulverwaltungsprogrammen gibt es Bereiche, in denen Sie z.B. für eine Unterrichtsstunde die Lehrkraft und den Termin eingeben können. Da es sich bei anderen Anbietern meistens um so genannte 1:1 Verbindungen handelt, können Sie hier EINE Lehrkraft oder EINEN Unterrichtstag eingeben. Sie können in einigen Musikschulverwaltungsprogrammen zwar auch definieren, dass "ab dem nächsten Monat" ein anderer Tag gelten soll, es ist aber immer nur ein Lehrer oder Termin, der aktuell gültig ist.

In iMikel ist dies anders:
In iMikel können Sie einem Unterricht beliebig viele Lehrer (Team-Teaching) oder Termine gleichzeitig zuordnen. Hierbei können Sie jeweils definieren, welche Vorgabe wann gültig ist. Die Gültigkeitszeiträume können sich dabei beliebig überschneiden. Ein Unterricht kann also problemlos zunächst von 2 Lehrern gleichzeitig an drei Terminen in der Woche und nach zwei Monaten von nur noch einem Lehrer an einem Tag je Woche unterrichtet werden. Zudem können Sie jeden Unterricht individuell mit jedem beliebigen Turnus (wöchentlich, 14-tägig etc.) definieren.

Diese Flexibilität bildet in vielen weiteren Bereichen von iMikel einen enormen Vorteil. Hier einige weitere Beispiele:
  • Ein Unterricht kann zeitgesteuert über beliebig viele Zahlungspflichtige abgerechnet werden, ohne dass ein Teilnehmer umgemeldet werden muss.
  • Eine Person wird nur ein einziges Mal erfasst und kann in allen Bereichen von iMikel beliebig oft verwendet werden.
  • Personen können beliebig viele Adressen haben, die jeweils über beliebige Gültigkeitszeiträume eingetragen werden. Hierbei haben Sie jederzeit auch statistisch Zugriff auf Adressenbestände, die vor zwei Jahren gültig waren und können Geo-Daten auswerten, auch wenn diese mittlerweile umgezogen sind.
  • Personen können beliebig viele Telefonnummern, eMail-Adressen etc. haben.
  • SEPA-Mandate, Zahlsperren oder Mahnsperren können für jeden Zahlungspflichtigen beliebig oft mit jeweiliger Vorgabe eines Gültigkeitszeitraumes vorgegeben werden. Somit können Sie schon heute ein SEPA-Mandat bis zum nächsten Sommer begrenzen oder eine Pause im Einzug definieren.
Stacks Image 203
Stacks Image 207

Vollständig einsetzbar - auch ohne Microsoft Office

Einige Musikschulverwaltungsprogramme benötigen für die Erstellung von Serienbriefen oder statistische Auswertungen eine zusätzliche Software wie z.B. Microsoft Office. Wer einmal ein solches System eingerichtet hat und dabei die vielen möglichen Fehlerquellen (Pfade, Freigaben, Netzlaufwerke, komplizierte Bedienung) entdeckt hat, weiß, wie zeitraubend und wenig revisionssicher diese Art der Serienbrieferstellung ist.

iMikel ist ohne Microsoft Office vollständig einsetzbar. iMikel enthält eine interne Textverarbeitung und ein komfortables Dokumentenmanagement mit einer extrem schnellen Volltextsuche. Serienbriefe, -Mails oder -SMS werden mit nur einem Mausklick direkt aus iMikel erzeugt. Alle Formulare, Listen, Rechnungen können direkt aus iMikel ohne weitere Zusatzsoftware oder zusätzliche Druckertreiber als PDF-Datei gespeichert werden. Über die vielen Statistikfunktionen von iMikel können Sie Ihre Daten auch ohne Microsoft Excel in Diagrammen graphisch darstellen. Wer möchte, kann seine Auswertungen aber weiterhin direkt aus iMikel als Excel-Datei exportieren.

Unbegrenzt flexible Unterrichtsverwaltung

Die iMikel Unterrichtsverwaltung bietet eine sehr flexible Struktur zur Verwaltung Ihrer Musikschuldaten. Alle Schüler, Lehrer, Termine, Unterrichtsorte etc. können beliebig und mehrfach kombiniert werden und sämtliche Eingaben mit Gültigkeitszeiträumen versehen werden. Über die Zeitreisefunktion kann jederzeit ein beliebiger Unterrichtsstand wieder aufgerufen werden. Unterricht kann innerhalb einer Woche mehrmals stattfinden. Oder Sie definieren einen Kurs, der für zwei Monate Montags um 10:00 Uhr und anschließend Dienstags um 14:00 Uhr stattfindet. Termine können täglich, wöchentlich, 14-tägig, monatlich etc. stattfinden und auch gemischt eingetragen werden.
Das gleiche gilt für die Zuordnung von Lehrkräften zu einem Unterricht. Mehrere Lehrkräfte können gleichzeitig einen Kurs unterrichten (Teamteaching). Die Anrechnungsdauer im Deputat und Honorar ist hierbei für jede Lehrkraft individuell definierbar.
Alle Kurse, Veranstaltungen, Workshops können individuell monatlich, als Einzelstundenabrechnung per Termin, einmalig je Kurs und nach vielen weiteren Kriterien abgerechnet werden. In Kombination mit den automatisch berechneten Gebühren, Ermäßigungen und Zuschlägen brauchen Sie in der Verwaltung nur noch Schüler eingeben. iMikel erledigt den Rest.

  • Verwaltung beliebig vieler Veranstaltungen und Belegungen
  • Eingabe über Assistenten
  • Einlesen von Online-Anmeldungen direkt in Anmeldeassistenten
  • 5 Einteilungsstufen
  • Online-Anmeldung, Warteliste, Vermittlung, Einteilung und Bestand
  • beliebig viele Termine je Veranstaltung
  • beliebig vieler Lehrkräfte je Veranstaltung (Team-Teaching)
  • alle Daten mit Angabe des Gültigkeitszeitraumes
  • direkter Zugriff auf das Dokumentenmanagement
  • Ausgabe von An- und Abmeldebestätigungen
  • beliebige Anzahl von Textvorlagen frei definierbar
  • SMS-Versand bei Unterrichtsausfall inkl. Zustellungsbestätigung
  • automatische Berechnung von Ermäßigungen und Zuschlägen
  • frei definierbare Rabattstrukturen
  • frei definierbare Zuschlagsregelungen
  • automatische Rückerstattungen bei Unterrichtsausfällen
  • Datenprüfungsfunktion
  • Anwesenheitslisten inkl. Darstellung von Ferien
  • automatischer Datenabgleich mit iMikelGo
  • automatische Berechnung des VdM-Berichtes
Stacks Image 30
Stacks Image 214

Zeitreisefunktion

Sämtliche Adressdaten, Bankverbindungen, Unterrichtstermine, Lehrerzuordnungen etc. können jeweils mit einem Gültigkeitszeitraum eingegeben werden. Hierdurch ist z.B. heute schon möglich, bei einer Person die neue Adresse ab dem nächsten Sommer einzugeben. iMikel stellt zum passenden Zeitpunkt automatisch auf die neue Adresse um. Über die Zeitreisefunktion kann jeder Anwender in seinem iMikel jederzeit zu jedem beliebigen Tag in der Vergangenheit oder in der Zukunft springen und sich die Daten zu dem entsprechenden Datum anzeigen lassen. Somit können jederzeit heute noch alte Stundenpläne erzeugt werden oder Recherchen und Statistiken in der Vergangenheit oder für die Zukunft durchgeführt werden. Sämtliche Suchergebnisse zeigen den Stand zu diesem Datum an. Über diese Funktion können Sie jederzeit sehr schnell die Schüler eines Lehrers im letzten Sommer oder alle MFE-Schüler des vorletzten Schuljahres aufrufen. Die anschließende Weiterverarbeitung dieser Datensätze (z. B. der Versand eines Serienbriefes) ist ein Kinderspiel.

Beliebige Verarbeitungs- und Abrechnungszeiträume


Mit iMikel können Sie sämtliche Verarbeitungs- und Abrechnungszeiträume frei definieren. Während Sie bei der Anmeldung in einigen anderen Musikschulverwaltungsprogrammen zunächst das Haushaltsjahr auswählen, kann jeder Ihrer Mitarbeiter in iMikel individuell einstellen, welchen Zeitraum er sehen möchte. Sie können sich z.B. in der Kontenverwaltung die Gebühren der letzten 3 Jahre, in der Deputatsverwaltung das Deputat des aktuellen Semesters und in der Rechnungsverwaltung die Rechnungen des aktuellen Monats anzeigen lassen. Auch die Datenübergabe an die Stadtkasse ist frei einstellbar: Während Sie z.B. für die Zahlungspflichtigen Jahresrechnungen erstellen, können Sie in der Kassenschnittstelle definieren, dass zunächst nur die ersten drei Monate an die Kasse übergeben werden sollen.

Herausragender Suchmodus

iMikel bietet Ihnen unbegrenzt kombinierbare Suchabfragen in allen iMikel Modulen. Alle Suchabfragen können Vergleichsoperatoren enthalten. Somit können z.B. alle Teilnehmer älter 18 Jahre oder alle Teilnehmer, die vor dem (<) 1.1.2000 begonnen haben, aufgerufen werden. iMikel enthält intelligente Datumsfelder zur Suche nach Jahr, Monat oder auch Wochentag. Gibt man z.B. bei einer Suchabfrage im Feld „Geburtsdatum“ den Begriff „Montag“ ein, werden alle Personen gefunden, die an einem Montag geboren wurden. iMikel ermöglicht die gleichzeitige Durchführung mehrerer Suchabfragen (z.B. Fach "Klavier" mit Geschlecht "weiblich" oder Fach "Gitarre" mit Geschlecht "männlich"). Über die Funktion „Kriterium ausschließen“ können Sie aus Suchergebnissen bestimmte Datensätze ausschließen (z.B. suchen Sie alle Gitarrenschüler ohne die im Einzelunterricht). iMikel ermöglicht die gleichzeitige Suche in aktuellen und vergangenen Belegungen (z.B. alle Schüler, die heute Klavierunterricht haben und früher in der Früherziehung waren).
Stacks Image 221
Stacks Image 22

Zentrale Adressenverwaltung

Die iMikel Adressenverwaltung ist die zentrale Ablage sämtlicher Adressen, mit denen Sie an Ihrer Musikschule arbeiten. Egal ob Schüler, Lehrer, Zahlungspflichtiger, Erziehungsberechtigter, Hausmeister, Bürgermeister - iMikel bietet Ihnen einen relationalen Zugriff auf alle Personendaten. Jede Person wird einmalig in iMikel abgelegt und kann in allen Modulen eingesetzt werden.

  • beliebig viele Adressen, Namen
  • unbegrenzte Anzahl Bankverbindungen & SEPA-Mandate je Person
  • unbegrenzte Anzahl Kontakte (Telefon-, Fax-, Handy, eMail-Adressen, URLs etc.)
  • alle Eingaben mit Angabe des Gültigkeitszeitraumes
  • beliebig viele frei definierbare Verteiler und Kategorien je Person
  • Serienbrief, -SMS oder -Mail-Funktion
  • Einbindung von Google-Maps
  • automatischer Entfernungsberechnung z.B. zu Ihrer Musikschule

Flexible Lehrer-/Personalverwaltung

In der iMikel Lehrerverwaltung/Personalverwaltung verwalten Sie Ihre Personal-/Lehrerdaten, Verträge, Ferienüberhang, Deputate, Abwesenheiten, Unterrichtsausfälle etc. In den automatisch berechneten Auslastungsübersichten und im Deputat erkennen Sie freie Unterrichtszeiten und können sich jederzeit einen Überblick über den aktuellen Stand an Ihrer Musikschule schaffen.

  • Verwaltung aller Mitarbeiter
  • unbegrenzt viele (auch parallele) Vertragsvorgaben
  • farbliche Kennzeichnung z.B. befristeter Verträge
  • Verwaltung zusätzlicher Tätigkeiten (Ist-Buchungen/Zusatzdeputate)
  • Deputatsübersicht
  • Auslastungsübersicht
  • Anzeige freier Stunden oder Überbelegungen
  • Zuordnung zu Stadtbereichen, Regionen, Bezirken etc.
  • beliebig viele Vergütungsstufen, Vertragskategorien, Abwesenheitsgründe
  • Zuordnung zu Fächern, Fachbereichen, Fachgruppen und Instrumenten
Stacks Image 37
Stacks Image 44

Zentrale Kontenverwaltung

Über die iMikel Kontenverwaltung werden alle Debitoren verwaltet und abgerechnet. Je Konto können SEPA-Mandate zugeordnet und Abbuchungskennzeichen mit Angabe des Gültigkeitszeitraumes hinterlegt werden. Jedem Konto können individuelle Zahlweisen (monatlich, quartalsweise etc.) zugeordnet werden. Zahlsperren, Mahnsperren und Übergabesperren können mit Angabe des Gültigkeitszeitraumes eingetragen werden. Zur Verbindung von getrennt lebenden Familien können über die Verknüpfungsoption Konten/Kassenzeichen miteinander verbunden werden. Aus der Kontenverwaltung haben Sie direkten Zugriff auf das Dokumentenmanagement, das Rechnungsarchiv und Mahnwesen.

  • Verwaltung und Abrechnung von Debitoren
  • Zuordnung von SEPA-Mandaten
  • Verwaltung von abweichenden SEPA-Mandatsinhabern
  • Kontenverknüpfung bei "Patchwork"-Familien
  • Zahlsperren, Mahnsperren, Übergabesperren
  • individuelle Zahlungstermine je Konto
  • alle Daten mit Angabe des Gültigkeitszeitraumes
  • direkter Zugriff auf das Dokumentenmanagement
  • Offene-Posten-Liste
  • Summen-/Salden-Liste
  • beliebige Anzahl von Textvorlagen frei definierbar
  • Abrechnung über SEPA-Datei oder Kassenschnittstellen
  • optionale Rückschnittstellen
  • schnelle Erfassung von Zahlungseingängen durch Eingabeassistent

Benutzerverwaltung

Die iMikel Benutzerverwaltung sichert Ihr Programm vor unberechtigtem Zugriff. Alle in iMikel registrierten Benutzer können Benutzergruppen zugeordnet werden. Je Benutzergruppe können die Zugriffsrechte individuell definiert werden.
Zudem können in der Benutzerverwaltung je Benutzer mehrere Briefkopfangaben definiert und Unterschriften als Graphiken hinterlegt werden, welche Sie anschließend im Dokumentenmanagement als Platzhalter einsetzen können. Somit kann automatisch bei jedem Dokument der Benutzername oder die Durchwahl oder Zimmernummer angezeigt werden.

  • passwortgeschützte Benutzerverwaltung
  • Verwaltung von Zugriffsrechten für Benutzergruppen (Rollen)
  • Zuweisung eines Anwenders zu mehreren Benutzergruppen (Rollen)
  • individuelle Briefkopfangaben je Benutzer
  • Ablage von eingescannten Unterschriften
  • 10 individuelle Zugriffsstufen auf Stammdaten
  • über 120 individuelle Zugriffsrechte konfigurierbar
Stacks Image 85
Stacks Image 231

Integrierte PDF-Funktion

Sie können alle Rechnungen, Korrespondenzen und Serienbriefen wahlweise als Ausdruck oder im PDF-Format direkt aus iMikel ausgeben. Hierzu ist kein Adobe Acrobat notwendig. Alle Listen, Belegungspläne und Berichte können automatisiert zu bestimmten Zeitpunkten im PDF-Format gespeichert werden. Auch Anwesenheitslisten können je Lehrkraft im PDF-Format erstellt und automatisch im Netzwerk mit der Namensgebung „Meier Hans.pdf“ abgelegt werden. Somit stehen aktuelle Listen, Stundenpläne etc. jederzeit nach Lehrername sortiert auch dann schnell zur Verfügung, wenn man iMikel gerade nicht geöffnet hat.

Rechnungswesen mit PDF- und Mailfunktionen

Das iMikel Rechnungswesen bietet Ihnen sehr komfortable Möglichkeiten zum Erzeugen, Verwalten und Archivieren von Rechungen. Der Rechnungszeitraum ist hierbei frei definierbar. Sie können frei entscheiden, ob Sie Jahresrechnungen bezogen auf das Kalenderjahr oder Schuljahr oder lieber Halbjahresrechnungen, Quartalsabrechnungen, Monatsrechnungen oder Rechnungen für einen anderen beliebig definierbaren Zeitraum erstellen möchten. Über das iMikel Dokumentenmanagement erhalten Sie eine Funktion zur automatischen PDF-Erstellung. iMikel bietet hierdurch auch die Möglichkeit, Rechnungen alternativ zum Druck als PDF-Datei zu erzeugen und per Mail zu versenden. Hierzu ist keine weitere Software erforderlich. Bei Bedarf druckt iMikel Kuvertierungscodes (Strichcodes am Blattrand).

  • freie Gestaltung von Rechnungstexten und Logos
  • automatische Archivierung von Rechnungsläufen
  • optionaler Mailversand als PDF-Rechnungen
  • Anzeige von Monatsübersicht und Kontenauszug je Zahlungspflichtigem
  • Darstellung sämtlicher Gebühren/Entgelte
  • Darstellung aller Ermäßigungen und Zuschläge
  • keine Eingrenzung auf Wirtschafts- oder Haushaltsjahr
  • dynamische Platzhalter
  • frei definierbarer Text bei Überweisern/Selbstzahlern
  • Ausgabe von OME-Codes für Kuvertiermaschinen

Komfortables Mahnwesen

Das Mahnwesen überwacht Ihre Zahlungseingänge und erstellt wahlweise Mahnungen ab Mahnstufe 1 oder beginnt zunächst mit einer Zahlungserinnerung. Im Korrespondenzenmodul sind beliebige Textvorlagen definierbar. Jeder Mahnlauf zeigt zunächst eine Mahnvorschlagsliste. In dieser werden Ihnen alle betroffenen Fälle und evtl. bereits vorhandene Mahnstufen aus vorherigen Mahnläufen dargestellt. Sie können einzelne Fälle bei Bedarf aus einem Lauf ausschließen. In der Kontenverwaltung können bei einzelnen Zahlungspflichtigen Mahnsperren gesetzt werden. Diese können je Fall von vorn herein mit einem Gültigkeitszeitraum versehen werden. Sobald der Zeitraum abgelaufen ist, wird der Zahlungspflichtige automatisch wieder in weiteren Mahnläufen berücksichtigt. Grundsätzlich werden alle erzeugten Schreiben im iMikel Dokumentenmanagement gespeichert und mit den dazugehörigen Konten verknüpft. Sie sehen somit später jederzeit chronologisch, welcher Zahlungspflichtige an welchem Tag eine Mahnung erhalten hat. Alle Mahnläufe werden archiviert. Sie können somit jederzeit reproduzieren, wann ein Mahnlauf durchgeführt wurde, wie viele Mahnungen darin enthalten waren, welche Mahngebühren und Mahnstufen hierdurch entstanden sind und welche Zahlungspflichtigen betroffen waren.

  • automatische Zahlungsüberwachung
  • Durchführung von Mahnläufen
  • Voransicht in Mahnvorschlagsliste
  • frei definierbare Texte je Mahnstufe
  • Archivierung im Dokumentenmanagement

Automatische Telefonwahl

iMikel kann über die TAPI / Windows-Funktionen automatisch Telefonnummern wählen. Auch die Kommunikation mit Starface-Telefonanlagen unter Mac OS X ist möglich. iMikel kann zudem weitere Telefonanlagen auch über Apple-Script ansprechen.
Stacks Image 172
Stacks Image 182

Serien-SMS-Versand

Aus der Musikschulverwaltungslösung iMikel können Sie SMS-Nachrichten an beliebige Personen (Schüler, Lehrer, Zahlungspflichtige, Presse, VIPs, Sponsoren, Fördermitglieder etc.) versenden. Hierzu stehen Ihnen die Kategorien und Verteiler genau so als Auswahlkriterium zur Verfügung wie die vielen Suchfunktionen in iMikel. Sie können z.B. in der Unterrichtsverwaltung alle Klavierschüler aufrufen und einen Hinweis für ein Klavierkonzert per SMS versenden. Oder Sie rufen die Schüler eines bestimmten Lehrers und Wochentages auf und versenden schnell die Mitteilung, dass der Unterricht bei Herrn Meier am Montag leider ausfallen muss.
SMS-Nachrichten können mit einem Termin versehen werden. Sie können SMS-Nachrichten hierdurch schon heute übertragen und an einem bestimmten Termin (Geburtstage etc.) zu bestimmten Uhrzeiten von unseren SMS-Servern absenden lassen. Hierdurch können Sie SMS-Nachrichten auch zu Zeitpunkten versenden, zu denen sie gar nicht im Büro sind.
Über den SMS-Versand-Assistenten werden alle ausgewählten Kontakte vor dem Versand angezeigt. iMikel berechnet die Anrede in der SMS („Sehr geehrte Frau Schulze“, „Liebe Gabi“) automatisch anhand des Alters und des Geschlechtes des Empfängers.
Alle SMS-Nachrichten können im Korrespondenzen-Archiv gespeichert werden und werden dort zusammen mit anderen Briefen, Mails etc. chronologisch angezeigt.

  • Versand von personalisierten SMS-Nachrichten
  • Zustellbestätigung
  • Archivierung im Dokumentenmanagement
  • Termingesteuerter SMS-Versand

Vier-Augen-Prinzip und Protokollfunktion

Wer hat diesen Datensatz geändert? iMikel enthält eine sehr übersichtliche und komfortable Protokollfunktion und unterstützt das Vier-Augen-Prinzip.
Alle gebührenrelevanten Änderungen werden mit Benutzername, Datum, Uhrzeit unter Angabe des alten und neuen Wertes protokolliert. Bei aktiviertem Vier-Augen-Prinzip kann ein prüfberechtigter Anwender alle Änderungen an einem Konto einsehen und diese freigeben oder unter Angabe eines optionalen Kommentars ablehnen. Nach der Zweitfreigabe wird für diesen Fall eine Rechnung erzeugt und z.B. eine Übertragung an die Kasse durchgeführt. Eine übersichtliche Prüfliste stellt alle zu prüfenden Fälle dar.
Alle Protokolle sind revisionssicher in iMikel abgelegt und direkt mit dem entsprechenden Fall verbunden.

  • Protokollierung aller Änderungen
  • Vier-Augen-Prinzip aktivierbar
  • übersichtliche Darstellung aller Änderungen
  • Erst- und Zweitfreigabe mit Ablehnungsfunktion
  • übersichtliche Prüfliste

Export-Funktionen

iMikel bietet Export-Funktionen in den Formaten:
• Tabulatorgetrennte Textdateien
• Kommagetrennte Textdateien
• Serienbriefdateien
• HTML-Tabellendateien
• FileMaker-Pro Dateien
• XML-Dateien
• Excel Arbeitsmappe (.xlsx)
Stacks Image 158

SEPA-XML-Schnittstelle

iMikel kann in der Grundausstattung SEPA-XML-Dateien erstellen. SEPA-XML-Dateien können durch die meisten Online-Banking Programme weiterverarbeitet werden. Alle übergebenen Daten werden automatisch mit dem Buchungslauf archiviert. Jeder Buchungslauf kann jederzeit bei Bedarf wiederholt werden.